Vita

Fabian Strotmann

Tenor

Geboren 1985 gehört der lyrische Tenor Fabian Strotmann heute zu den vielseitigsten Solisten seiner Generation in Deutschland.

Als gefragter Konzertsolist ist er gern gesehener Gast in den wichtigsten Zentren klassischer Musik. So führten ihn Auftritte in den vergangenen Jahren u.a. ins Konzerthaus Berlin, Konzerthaus Dortmund, Philharmonie Köln und Philharmonie Essen als auch zu Festivals wie Stuttgarter Bachwoche und Ruhrtriiiennale. Neben Dirigenten wie Helmut Rilling, Florian Helgath und Andrea Marcon arbeitete er u.a. mit Ensembles wie Concerto Köln, The Emerson Consort, WDR-, SWR- und HR-Sinfonieorchester sowie dem Rundfunkorchester Berlin zusammen.

Eine besondere Leidenschaft pflegt Fabian Strotmann für das Lied: Bei zahlreichen Liederabenden sucht er gemeinsam mit der bekannten Liedbegleiterin Tatjana Dravenau immer wieder die Nähe zu den Wirkungsstätten großer Lied-Komponisten, wie etwa bei Konzerten im Mendelssohn-Haus Leipzig und im Robert-Schumann-Haus Zwickau.

Fabian Strotmann studierte zunächst Schulmusik. Es folgte ein Studium der Gesangspädagogik bei Christoph Scheeben und ein künstlerischer Master-Studiengang bei Martin Wölfel an der Folkwang-Hochschule für Musik Essen. Eine besondere Ergänzung bildeten hierbei noch während des Studiums Meisterkurse mit The Hillard Ensemble und The Tallis Scholars, gefolgt von Engagements bei RIAS-Kammerchor, NDR-Chor und SWR-Vokalensemble.
Weitere wichtige sängerische und musikalische Impulse erhielt er auf internationalen Meisterkursen u.a. bei Diane Forlano, Stewart Emerson, Dominik Wortig und James Taylor.

Fabian Strotmanns Repertoire umfasst Werke von der mittelalterlichen Choralschola bis hin zu modernen Opern. Sein Schwerpunktgebiet bilden hierbei die lyrischen Tenorpartien des Oratorien- und Konzertfachs. 2016 wird Fabian Strotmann in der modernen Oper „De Materie“ von Louis Andriessen sein Amerika Debut in der Armory Hall New York geben.

Weitere Informationen unter: www.fabian-strotmann.de

Oktober 2015 • Zur Verwendung für 2015/2016 • Bitte verwenden Sie nur diese Biographie und vernichten Sie Material älteren Datums. Änderungen bzw. Kürzungen bedürfen der Abstimmung mit dem Künstler.

Born 1985, the lyric tenor Fabian Strotmann belongs to the most versatile solo artists of todays generation in Germany.
As concert singer Fabian Strotmann is a regular guest performer in the major concert halls, such as Konzerthaus Berlin, Konzerthaus Dortmund, Cologne Philharmonie and Essen Philharmonie and in international festivals such as Stuttgarter Bachwoche and Ruhrtriiiennale. He has worked with conductors like Helmut Rilling, Florian Helgath, Andrea Marcon and ensembles such as Concerto Köln, The Emerson Consort, WDR-, SWR- and HR-symphony orchestra as well as The Radio Symphony Orchestra Berlin.
Fabian Strotmann developed an inspiring passion for Lied: While playing numerous Lied-recitals together with best-known accompanist Tatjana Dravenau, they regularly keep on getting as close to the acting spots of great Lied-composers. That is why they chose to play concerts at Mendelssohn-Haus Leipzig and at Robert-Schumann-Haus Zwickau.
Fabian first studied vocal pedagogy guided by Christoph Scheeben followed by an artistic masters degree instructed by Martin Wölfel at the Folkwang-Hochschule für Musik Essen.
Beyond that, he joined master courses with The Hillard Ensemble and The Tallis Scholars, followed by engagements with RIAS Chamber Choir, NDR choir and SWR-Vokalensemble.
Through various international master courses he gained important musical and singing influences, e.g. from Diane Forlano, Stewart Emerson, Dominik Wortig and James Taylor.
Fabians Repertoire includes works from middleaged Choralschola to todays modern operas. Still he focuses on lyric tenorparts from oratorio and concert. In 2016 Fabian Strotmann will have his american debut in the modern opera „De Materie“ by Louis Andriessen at the Armory Hall New York.